Sonntag, 11.10.2020: Kreisliga Karlsruhe 6. Spieltag - 320010059

SG Stupferich - DJK Mühlburg 2:2 (1:0)

1. Mall 7. Glaser 8. Gondorf 10. Schäfer 11. Schell 15. Weber 16. Klump 21. Rolf 27. Gräber 29. Eisele 31. Widmann
6. Dirrler 9. Daum (für Nr. 21 / 70. Min.) 17. Fody (für Nr. 15 / 79. Min.) 20. Lazar 22. Maxein (für Nr. 27 / 87. Min.) ETW Tomic

Schiedsrichter: Öztürk, Hakan
Assistenten: Halilaj, Arket + Solmaz, Sener

1:0 (20.) Glaser
2:0 (54.) Gondorf
2:1 (72.) Schulz
2:2 (85.) Schulz

SG nur Unentschieden gegen Mühlburg

Trotz einer 2:0 - Führung konnte die Erste Mannschaft der SG Stupferich nicht gegen die DJK Mühlburg gewinnen. Neben den zwei Punkten verloren die Gastgeber auch ihren Mittelfeldspieler Marco Schäfer nach einer gelb-roten Karte; er wird damit am kommenden Sonntag in Auerbach fehlen.


Die SG hatte den besseren Start. Nach einer Viertelstunde fand Marco Glaser im Mühlburger Torhüter Tobias Vier seinen Meister, doch fünf Minuten später gelang ihm nach Vorlage von Yannick Schell die 1:0 - Führung. Die beste Möglichkeit der Gäste im ersten Abschnitt ergab sich nach einer halben Stunde, als Mike Grünfelder einen Freistoß gefährlich in Richtung SG-Tor brachte, doch der Stupfericher Schlußmann Andreas Mall war rechtzeitig in Richtung Ball abgetaucht. Nach einem Ballverlust der DJK am eigenen Strafraum agierte Sebastian Weber zu eigensinnig. Anstatt auf den freistehenden Schell zu spielen, versuchte er es selbst und blieb an der Mühlburger Abwehr hängen. Kurz vor der Halbzeit zappelte der Ball erneut im Mühlburger Tor. Die Stupfericher hatten sich in der eigenen Spielhälfte das Leder erkämpft. Über Fabrice Rolf und Rouven Gondorf kam der Ball zu Schell, doch das Schiedsrichtergespann hatte eine Abseitsposition erkannt und gab Schells Treffer nicht.
Knapp zehn Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, als die SG nachlegte. Ein Zuspiel von Kenny Klump nutzte Schell zu einer butterweichen Flanke, die Gondorf sogar per Kopfball zum 2:0 verwerten konnte. Gleich in der nächsten Situation war eine Flanke von Robin Gräber zunächst zu lang geraten. Rolf brachte den Ball dennoch vor das Tor, wo sich Gondorf diesmal mit einem Fallrückzieher versuchte, der allerdings am Tor vorbeiging. Trotz des Rückstands bekamen nach einer Stunde Spielzeit die Gäste Oberwasser und drängten die Stupfericher phasenweise in deren eigene Spielhälfte. In der 72. Minute wurden die Bemühungen der Mühlburger durch den Anschlußtreffer von Sören Schulz, der mit einem satten Schuß von der Strafraumgrenze erfolgreich war, erstmals belohnt. Die Gastgeber wurden immer nervöser, während sich die DJK Chance um Chance erspielte. Einen Weitschuß in der 78. Minute konnte Mall ebenso parieren wie den Freistoßversuch von Dario Markovic. Kurz darauf konnten Mall und seine Vorderleute mit vereinten Kräften den Ball am Überschreiten der Linie hindern, doch in der 85. Minute reagierte auf SG-Seite niemand, als Schulz eine Freistoßhereingabe per Kopf zum 2:2- Ausgleich verwertete. Die Nerven lagen nun blank. Marco Schäfer mußte nach seiner zweiten Verwarnung mit Gelb-Rot vom Platz. Große Aufregung gab es nochmals in der Nachspielzeit, als der eingewechselte Fody nach einem weiten Paß in die Spitze dem Mühlburger Torwart, der bereits außerhalb des Fünfmeterraums war, den Ball wegschoß. Diesen brachte Nico Maxein zwar im Tor unter doch nach kurzer Beratung mit seinem Assistenten gab Schiedsrichter Öztürk den Treffer nicht, da Vier vor Fodys Eingreifen bereits am Ball gewesen sei. So blieb es beim letztlich gerechten 2:2. Die Mühlburger hatten sich den Punkt verdient, während die SG es sich selbst zuschreiben muß, nicht die volle Ausbeute eingefahren zu haben. (JZ)