Sonntag, 25.08.2019: 2. Spieltag Kreisklasse Karlsruhe Staffel 3 - 320019013

SG Stupferich II - SV Beiertheim II        2:2 (1:2)

1. Strack   2. Ratjczak  4. Hellmann 5. Arnold, D.  9. Hartlieb 10. Steinke  11. Schmidt   12. Becker, P.  13. Mai  15. Weber  35. Becker, K.  17. Eldracher, Markus (für Nr. 15 / 46. Min.)  21. Anselment (für Nr. 11 / 46. Min.)  22. Gartner (für Nr. 35 / 46. Min.)  41. Bergmann (für 9 / 46. Min.)  

Schiedsrichter: Jungkind, Alois

1:0 (6.) Müller (Eigentor)
1:1 (23.) Lubuimi (Foulelfmeter)
1:2 (43.) Ebel
2:2 (55.) Anselment

SG II erreicht nur Unentschieden gegen Beiertheim

Mit einem Punkt mußte sich die Zweite Mannschaft der SG Stupferich in ihrem ersten Heimspiel der Punkterunde gegen den SV Beiertheim II begnügen.

Bei heißen Temperaturen hatten die Gastgeber den besseren Start. In der sechsten Minute setzte Pascal Becker Kay Becker auf der linken Seite ein. Dieser flankte nach innen, wo Sebastian Weber bereitstand. Doch es war schließlich der Beiertheimer Tobias Müller, der beim Klärungsversuch den Ball in's  eigene Tor schoß. Im Stupfrericher Strafraum kam es Mitte der ersten Halbzeit zu drei strittigen Situationen. Zweimal bließ die Pfeife von Schiedsrichter Jungkind stumm, beim dritten Mal entschied er auf Strafstoß, den der Beiertheimer Spielertrainer Kayomo Lubuimi sicher zum 1:1 verwandeln konnte. Ein hoher Ball hatte nicht geklärt werden können, und der eben erst eingewechselte Martin Haller war im Stupfericher Strafraum zu Fall gebracht worden. Doch es sollte noch schlimmer für die Gastgeber kommen. In der 43. Minute erzielte Brandon Ebel die Führung für die Gäste. Die SG offenbarte an diesem Tage ähnlich wie in der Woche zuvor vor allem im ersten Spielabschnitt einige Schwächen. Trotzdem ergaben sich noch zwei gute Gelegenheiten. Zehn Minuten vor der Halbzeit erreichte eine Flanke von Pascal Becker Alexander Schmidt, dessen Schuß der Beiertheimer Torhüter Tobias Müller per Fußabwehr klärte, den Nachschuß von der Strafraumgrenze von Luca Steinke lenkte Müller zur Ecke. In der 40. Minute sahen die Zuschauer nochmals ein Zuspiel von Becker, diesmal auf Steinke, der aber zu lässig agierte, so daß Beiersheim Lamin Conta den Fuß dazwischen bringen konnte.
Zu Beginn des zweiten Abschnitts wechselte SG - Trainer André Lutz sämtliche Auswechselspieler ein. Diese brachten gleich neuen Schwung in Form einer Möglichkeit durch Markus Eldracher, der sich auf der rechten Seite durchgesetzt hatte, mit seinem halbhohen Schuß den Beiertheimer Torwart aber keine größen Probleme stellte. Der ebenfalls eingewechselte Daniel Gartner schoß knapp vorbei, dorch der Dritte im Bunde, David Anselment, war erfolgreicher und konnte in der 55. Minute zum 2:2 ausgleichen. Mitte der zweiten Halbzeit forderten die Gäste einen weiteren Strafstoß, als Benni Mai der Ball im eigenen Strafraum an die Hand gesprungen war. Die SG hatte jetzt mehr vom Spiel, ein weiterer Treffer wollte allerdings nicht mehr fallen. Kurz vor Spielende hatten die Gastgeber sogar noch Glück, daß SG - Schlußmann Daniel Strack einen Schuß von David Kuntz parieren konnte, so daß es beim 2:2 - Unentschieden blieb. (JZ)

Bilder: Hans Pallasch