Sonntag, 9. September 2018: Kreisklasse B, St. 3 KA 4. Spieltag - 320019031

SG Stupferich II - FV Sportfreunde Forchheim III        5:0 (2:0)

1. Strack   2. Ratajczak  5. Arnold  6. Vielsäcker  8. Eldracher, F.  9. Blümle  10. Steinke 11. Schmidt  12. Becker 13. Bergmann  16. Widmann
4. Eldracher, Mat. (für Nr. 11 / 58. Min.)  7. Pulm (für Nr. 13 / 60. Min.)     14. Eldracher, Markus (für Nr. 12/ 54. Min.)   15. Volz (für Nr. 5 / 67. Min.)
   
Schiedsrichter: Eberle, Bernd

1:0 (11.) Arnold
2:0 (40.) Blümle
3:0 (61.) Arnold
4:0 (65.) Blümle
5:0 (89.) Eldracher, Markus

SG II weiterhin souverän an der Tabellenspitze

Mit einem klaren 5:0 - Sieg bleibt die SG auch nach dem vierten Spieltag verlustpunktfrei bei nur einem Gegentreffer auf Platz 1 der Tabelle.

Von Beginn an bestimmten die Gastgeber die Begegnung. Nach einem Doppelpaß mit Nico Blümle kam Daniel Arnold zum Flanken; der  Kopfball von Mannschaftskapitän Alexander Schmidt ging knapp über die Latte. Nach einem Foul an Arnold im Forchheimer Strafraum entschied Schiedsrichter Eberle auf Elfmeter. Blümle trat an, doch der Forchheimer Schlußmann Lukas Reis konnte den schwach geschossenen Strafstoß parieren. Nach zehn Minuten dann doch die Führung für die SG: Freddy Eldracher hatte Pascal Becker auf der linken Seite angespielt. Dieser startete durch und flankte in den Strafraum, wo Daniel Arnold per Kopfballaufsetzer das 1:0 erzielte.  Fünf Minuten vor der Pause gab es Freistoß für die SG in Höhe der Eckballfahne. Arnold schlug den Ball auf den langen Pfosten, wo Blümle bereitstand und die 2:0 - Halbzeitführung markierte.
Kurz nach Wiederanpfiff wurde Schmidt von Arnold angespielt, doch er brauchte zu lange, um den Ball unter Kontrolle zu bringen, so daß die Hintermannschaft der Rheinstettener klären konnte. Nach einer Stunde setzte der eingewechselte Markus Eldracher auf der linken Seite zu einem Konter an. Sein Zuspiel fand Arnold, der Reis keine Abwehrmöglichkeit ließ und auf 3:0 erhöhte. Nachdem nur vier Minuten später Blümle ebenfalls einen zweiten Treffer nachgelegt hatte, war die Entscheidung gefallen. Kurz vor Schluß gelang Markus Eldracher der 5:0 - Endstand. (JZ)

Bilder: Hans Pallasch