Sonntag, 19. August 2018: Kreisklasse B, Staffel 3 KA 1. Spieltag- 320019007

SG Stupferich II - Spvgg.Söllingen II        8:0 (4:0)

1. Strack   2. Ratajczak  5. Arnold  7. Bergmann  10. Steinke  11. Schmidt  12. Becker 21. Rolf  25. Amodio  28. Vielsäcker  30. Feuchter  
9. Hartlieb (für Nr. 25 / 63. Min.)  16. Eldracher, Mi. (für Nr. 12 / 63. Min.)  29. König (für Nr. 11 / 70. Min.)  31. Pallasch (für Nr. 30 / 78. Min.)
   
Schiedsrichter: Solmaz, Sener

1:0 (19.) Rolf
2:0 (28.) Rolf
3:0 (30.) Schmidt
4:0 (37.) Vielsäcker
5:0 (68.) Rolf
6:0 (70.) Schmidt
7:0 (80.) Hartlieb
8:0 (87.) König

SG II stürmt an die Tabellenspitze

In beiden Halbzeiten benötigte die SG jeweils eine gewisse Anlaufphase, ehe sie zuschlug und mit jeweils vier Treffern souverän an die Tabellenspitze der Kreisklasse B, Staffel 3 stürmte.

Den Torreigen eröffnete Fabrice Rolf in der 19. Minute. Auf der linken Seite hatte sich Alessandro Amodio mustergültig durchgesetzt und war in den Strafraum eingedrungen, wo er für Rolf auflegte, dessen Schuß das 1:0 bedeutete. Kurz darauf wurde der Torschütze im gegnerischen Strafraum - zwar nicht brutal aber durchaus  - gefoult. Schiedsrichter Solmaz pfiff - und bekam offensichtlich Angst vor der eigenen Courage: er legte den Tatort zwanzig Zentimeter vor den Strafraum, der anschließende Freistoß brachte nichts ein. Nach einem Patzer in der Söllinger Abwehr kam Alexander Schmidt an den Ball, schoß diesen jedoch etwas überhastet an den Pfosten. Besser machte er es in der 30. Minute, als er sich energisch im gegnerischen Strafraum durchsetze und auf 3:0 erhöhte. Kurz zuvor hatte Rolf mit einem direkt verwandelten Freistoß für das zwischenzeitliche 2:0 gesorgt. Den Schlußpunkt in Halbzeit 1 setzte Luca Vielsäcker nach Vorarbeit von Pascal Becker und Schmidt. Sein leicht abgefälschter Ball fand den Weg vorbei am Söllinger Schlußmann David Vogel in's Netzt zum 4:0 - Halbzeitstand.
Nach dem Seitenwechsel bemühten sich die Söllinger um den Ehrentreffer, doch selbst beste Möglichkeiten führten nicht zum Erfolg. Nach einem Lattentreffer von Domenico Forai, konnte SG - Torhüter Daniel Strack kurz darauf einen Kopfball von Elvis Bujdo aus kurzer Distanz abwehren. Der Ball kam zu Forai, doch auch bei dessen Schuß zeigte Strack eine blendende Reaktion und wehrte diesen zur Ecke ab. Nach den fruchtlosen Versuchen der Gäste übernahm nun wieder die SG das Kommando. Nach einem Doppelschlag von Rolf und Schmidt zwischen der 68. und 70. Minute hieß es 6:0. Die Begegnung war zu diesem Zeitpunkt natürlich schon längst entschieden. In den letzten Minuten konnten sich noch die eingewechselten Janik Hartlieb und Florian König in die Reihen der Torschützen der SG eintragen. (JZ)

Bilder: Hans Pallasch