Sonntag, 27. Mai 2018: Kreisklasse B KA,St. 3, 29. Spieltag - 320019225

SG Stupferich II - FC Neureut II            3:1 (2:1)

1. Hartlieb  2. Ratajczak  4. Volz  5. Faißt  6. Eldracher, Markus  7. Pulm  8. Weber, Markus  10. Steinke     12. Becker   13. Rolf  16. Eldracher, Mi.
9. Nagler (für Nr. 16 / 71. Min.)   11. Gartner, Dan. (für Nr. 10 / 83. Min.)    14. Fritschi  (für Nr. 8 / 75. Min.)  15. Eldracher, Mathias (für Nr. 13 / 50. Min.)

Schiedsrichter: Pendl, Christian

1:0 (  7. Min.) Weber
2:0 (35. Min.) Faißt
2:1 (37. Min.) Schüttke
3:1 (90. Min.) Gartner

Sieg der SG II zum Saisonabschluß

Mit einem nicht unbedingt erwarteten 3:1 - Heimsieg verabschiedete sich die Zweite Mannschaft der SG Stupferich, die am kommenden Sonntag spielfrei ist, aus der Saison 2017/18. Der FC Neureut II - immerhin einen Platz vor der SG in der Tabelle - enttäuschte und verlor verdient.

Bereits nach vier Minuten hatten die Gastgeber ihre erste Möglichkeit zu verzeichnen. Pascal Becker hatte vor das Tor geflankt, doch Michael Eldracher verpaßte knapp den Ball. Ein paar Minuten später gab es einen Querschläger im Neureuter Strafraum. Die Gäste brachten den Ball nicht unter Kontrolle und Markus Weber, der sich nach dieser Saison in Richtung Grünwinkel verabschieden wird, zog von der Strafraumgrenze ab und traf zum 1:0. Die SG blieb im Vorwärtsgang, von den Neureutern sah man in der ersten halben Stunde zu gut wie keinen Angriff. Erst in der 23. Minute hatte SG-Torhüter Janik Hartlieb seinen ersten Ballkontakt. In der 35. Minute wurde eine Ecke der SG nur ungenügend abgewehrt. Markus Eldracher leitete zu Becker weiter, dessen Flanke den Kopf von Martin Faißt fand (der übrigens auch nach Grünwinkel wechseln wird), und es hieß 2:0. Etwas überraschend gelang dem FCN kurz darauf durch Kai Schüttke das 2:1, was gleichzeitig der Halbzeitstand war.
Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Gäste nur kurzzeitig verbessert. Nachdem die Neureuter Angriffsbemühungen verpufft waren, übernahm wieder die SG das Kommando, ohne allerdings den entscheidenden Treffer nachlegen zu können. Michael Eldracher scheiterte mit einem Kopfball an Manuel Wimmer im Tor der Gäste, Luca Steinkes Schuß nach Vorarbeit von Patrick Pulm wurde zur Ecke geklärt, und nach einer Hereingabe von Steinke behinderten sich die eingewechselten Paul Nagler und Mathias Eldracher gegenseitig. In der Schlußphase setzen die Neureuter alles auf eine Karte, was den Stupferichern Konterchancen eröffnete. Nagler hatte nur noch Wimmer vor sich, brachte den Ball aber genausowenig im Tor unter, wie Daniel Gartner, der knapp am Pfosten vorbeischoß. Auf der anderen Seite gab es in der Nachspielzeit nochmals einen Freistoß für Neureut, den Hartlieb aber sicher fangen konnte. Erst unmittelbar vor dem Abpfiff gelang Gartner das erlösende 3:1. (JZ)

Bilder: Hans Pallasch