Sonntag, 19. November 2017: Kreisklasse B KA,St. 3, 14. Spieltag - 320019105

FC Neureut II - SG Stupferich II            1:0 (1:0)

1. Graff  2. Ratajczak  3. Blümle 5. Bergmann  6. Eldracher, Mat.  7. Pulm  10. Steinke 12. Becker  16. Eldracher, Mi.  17. Eldracher, Markus 26. Weber, Markus
9. Hartlieb (für Nr. 3 / 76. Min.)   14. Fritschi (für Nr. 26 / 46. Min.)  18. Volz  20. Faißt (für Nr. 6 / 61. Min.)  24. Nagler (für Nr. 12 / 61. Min.)
   
Schiedsrichter: Di Rosa, Domenico

1:0 (30. Min.) Sabadisch

Knappe Niederlage in Neureut

Mit 1:0 behielt der letztjährige A-Klassen-Absteiger FC Neureut II knapp die Oberhand über die Zweite Mannschaft der SG Stupferich. Zwar hatten die Gäste zu Anfang der Begegnung etwas mehr vom Spiel, insgesamt geht der Erfolg der Neureuter aber in Ordnung.

Die erste Möglichkeit der Partie hatten die Stupfericher. Nach einem Eckball versuchte es Markus Eldracher mit einer Direktabnahme, die allerdings über das Tor ging. Nach zwanzig Minuten trug die SG einen schnellen Angriff über die linke Seite vor. Nico Blümle suchte eine Anspielstation, wobei hier ein direkter Torschuß wohl die bessere Alternative gewesen wäre. Erst Mitte der ersten Halbzeit wurden die Gastgeber ihrer Favoritenrolle als Tabellendritter gerecht. Zunächst hielt die Hintermannschaft der SG um Kapitän Levin Ratajczak stand. In der dreißigsten Minute ging Neureut dann allerdings in Führung. Nach einer Flanke vor das Tor sah sich Pascal Becker zwei Gegenspielern gegenüber, hätte den Ball aber trotzdem noch wegschlagen können, was er versäumte. Robin Sabadisch war es schließlich, der den FCN mit 1:0 in Front schoß. Kurz vor der Halbzeit schoß Blümle nach einem Eckball aus fünfzehn Metern knapp über das Tor.
Nach dem Seitenwechsel hatte Eldracher nach einer Freistoßhereingabe eine Möglichkeit; zehn Minuten später traf der Neureuter Fabian Welte nur den Pfosten. Die SG hatte zwar mehr vom Spiel, ohne sich allerdings zwingende Torchancen herausspielen zu können. Kurz vor Schluß sah Welte auf Seiten der Gastgeber nach einem Foul an Michael Eldracher die gelb-rote Karte, so daß die SG in der Nachspielzeit mit einem Mann mehr agierte. Der eingewechselte Paul Nagler scheiterte am Neureuter Schlußmann Lukas Mattern. Obwohl sich am Ende sogar noch SG - Torwart Sebastian Graff in die Angriffsbemühungen einschaltete, blieb es beim knappen 1:0 - Sieg des FC Neureut II. (JZ)

Bilder: Ludwig Kunz