Sonntag, 8. Oktober 2017: Kreisklasse B KA, St. 3, 8. Spieltag - 320019057

SG Stupferich II - Sportfreunde Forchheim III    4:0 (2:0)

1. Graff  2. Ratajczak  5. Bergmann  6. Vielsäcker  7. Pulm  8. Eldracher, Martin 9. Rolf  10. Steinke  12. Becker  14. Fritschi  16. Eldracher, Mi.  
3. Hartlieb (für Nr. 12 / 71. Min.)  21. Kroll (für Nr. 6 / 63. Min.)  11. Pallasch (für Nr. 8 / 55. Min.)  15. Nagler (für Nr. 9 / 74. Min.)
   
Schiedsrichter: Reindl, Josef

1:0 (  7.) Rolf
2:0 (41.) Eldracher, Mi.
3:0 (63.) Eldracher, Mi.
4:0 (88.) Eldracher, Mi.

Drei Eldracher-Tore gegen Forchheim III

Mit drei Treffern sorgte Michael Eldracher nahezu alleine für den deutlichen Heimerfolg gegen den FV Sportfreunde Forchheim III.

Bereits nach sechs Minuten gingen die Gastgeber in Führung. Fabrice Rolf war es, der einen Freistoß aus gut 25 Metern im Tor unterbrachte. Der Ball setze noch leicht auf und schlug links unten vom Forchheimer Torwart aus gesehen ein. Rolfs nächster Versuch wenige Minuten später landete dann allerdings über dem Zaun im Wald. Die Forchheimer hatten ihre erste Möglichkeit nach einer Flanke von Adrian Pfleger, die Tobias Kastner knapp verpaßte. Auf der anderen Seite ließ sich Pascal Becker bei einem Konter zu weit vom Tor abdrängen, so daß sein Schuß vorbei ging. Es dauerte bis fünf Minuten vor der Pause, ehe die Gastgeber den nächsten Treffer nachlegen konnten. Rolf hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt und legte quer auf Michael Eldracher. Dieser zögerte noch kurz, traf dann aber mit links zum 2:0.
Im zweiten Abschnitt ließen die Stupfericher nichts mehr anbrennen. Nach einer Stunde landete eine Flanke von Felix Fritschi wiederum bei Michael Eldracher, der am langen Pfosten lauerte und auf 3:0 erhöhte. Kurz darauf hatte er die Chance zum nächsten Treffer. Nachdem er den Forchheimer Torhüter Christian Cuntz bereits ausgespielt hatte, wartete er allerdings zu lange, so daß ein Abwehrspieler den Schuß klären konnte. Der wiedergenesene Levin Ratajczak sorgte mit einem Schuß aus 18 Metern für Gefahr, doch Cuntz konnte diesen zur Ecke abwehren. Zwei Minuten vor Spielende flankte Luca Steinke von rechts, fand Eldracher, der mit seinem dritten Treffer an diesem Tag den 4:0 - Endstand herstellte. (JZ)