Sonntag, 17. September 2017: Kreisklasse B KA, St. 3, 5. Spieltag - 320019035

FC Südstern Karlsruhe II - SG Stupferich II            2:2 (1:1)

1. Graff  2. Ratajczak  7. Bergmann 8. Eldracher, Martin 10. Steinke  11. Schmidt  12. Becker  14. Fritschi  16. Eldracher, Mi.  26. Weber, Markus   30. Feuchter
4. Kroll  (für Nr. 12 / 50. Min.)     9. Hartlieb (für Nr. 10 / 71. Min.)     18. Volz (für Nr. 26 / 28. Min.) 21. Rolf  (für Nr. 14 / 54. Min.)  
   
Schiedsrichter: Traut, Florian

1:0 (24.) Beck
1:1 (39.) Steinke (Foulelfmeter)
1:2 (56.) Rolf
2:2 (72.) Carave

Gerechtes Unentschieden beim FC Südstern

Zwei unterschiedliche Halbzeiten sahen die Zuschauer im Spiel der Zweiten Mannschaften des FC Südstern und der SG Stupferich. Während die Gastgeber den ersten Abschnitt dominierten, war die SG in Halbzeit II die spielbestimmende Mannschaft, so daß das 2:2 - Unentschieden letztlich in Ordnung geht.

Der FC Südstern war von Beginn wacher, die SG tat sich schwer, in's Spiel zu finden. So war es die Heimmannschaft, die die ersten Möglichkeiten hatte. Bis Mitte der ersten Halbzeit konnte die SG das 0:0 verteidigen, dann unterlief Markus Weber ein Foul am eigenen Strafraum. Matthias Beck, der älteste Spieler des FC Südstern auf dem Platz, legte sich den Ball zurecht und schoß ihn wie einen Strich über die Mauer in den Winkel zur verdienten 1:0 - Führung. Wenig sah man in der ersten Halbzeit in der Stupfericher Offensive. Meist waren die Bälle in die Spitze zu lang und wurden von der Hintermannschaft der Gastgeber abgefangen. Wie aus dem Nichts fiel sechs Minuten vor der Pause der Ausgleich. Pascal Becker hatte Alexander Schmidt angespielt, dieser legte den Ball am Torwart vorbei, setzte hinterher - und kam zu Fall. Schiedsrichter Traut entschied auf Strafstoß, den Luca Steinke zum 1:1 verwandeln konnte.
Nach der Halbzeit sah man eine - im positiven Sinne - völlig verwandelte SG. Nun waren es die Gäste, die das Geschehen bestimmten. In der 56. Minute schlug der eingewechselte Dennis Volz einen weiten Ball in Richtung gegnerischen Strafraum. Fabrice Rolf ließ diesen zunächst für Michael Eldracher durch. Eldracher legte für Rolf auf, und mit Hilfe des Innenpfostens traf dieser zur 1:2 - Führung für die SG. Die SG hatte nun ihrerseits einige gute Gelegenheiten, die Führung auszubauen, doch auch die Aktionen der Gastgeber blieben gefährlich. In der 72. Minute gab es Eckball für den FC Südstern. Völlig unbedrängt konnte Routinier Timo Carave per Kopf ausgleichen. Sieben Minuten später war die Begegnung für Carave allerdings beendet; nach einem Foul an Lutz Bergmann schickte der Unparteiische den bereits verwarnten Carave mit gelb-rot vom Feld. Trotz numerischer Überlegenheit gelang der SG kein weiterer Treffer mehr. Die letzte Chance der Gastgeber vergab der eingewechselte Pellner, der einen Freistoß über die Latte schoß, so daß beim leistungsgerechten 2:2 - Unentschieden blieb. (JZ)