• Drucken
Sonntag, 22.09.2019: Kreisliga Karlsruhe 9. Spieltag - 320010077

SG Stupferich - DJK Mühlburg             3:1 (1:1)

1. Mall  4. Hellmann  7. Glaser  10. Schäfer  11. Schell  14. Krämer, D.  17. Rastetter  20. Eldracher, Markus  25. Amodio  31. Widmann  33. Fückel
5. Arnold (für Nr. 10 / 88 Min.)  8. Krämer, T. (für Nr. 20 / 87 Min.)  13. Mai (für Nr. 11 / 85 Min.)   23. Bachman, K. (für Nr. 33 / 78. Min.)  ETW Günther

Schiedsrichter: Müller, Tobias
Assistenten: Karaca, Mümin + Duhatschek, Felix

0:1 (27.) Moldovan
1:1 (45.) Fückel
2:1 (65.) Fückel
3:1 (80.) Bachmann, K.

SG bleibt vorne dabei

Es bleibt eng an der Tabellenspitze der Kreisliga Karlsruhe. Durch einen 3:1 - Heimsieg über den bisherigen Zweiten DJK Mühlburg machte die SG Stupferich Boden gut und ist angesichts zweier Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter VfB Knielingen bei einem Spiel weniger "gefühlter" Tabellenführer.

Dabei sah es in der ersten Halbzeit nicht nach einem Erfolg für die Gastgeber aus. Nachdem SG - Schlußmann Andreas Mall bei einem schnellen Angriff der DJK den Schuß des Mühlburgers Daniel Zanda noch um den Pfosten gelenkt hatte, gingen die Gäste in der 27. Minute Freistoß in Führung. Marco Schäfer hatte einen Gegenspieler am eigenen Strafraum festgehalten, was ihm die gelbe Karte und den Mühlburgern einen Freistoß aus zentraler Position einbrachte. Alexandru Moldavan trat an und schoß den Ball durch die löchrige Stupfericher Mauer zum 0:1 in die Maschen. Nach dem Rückstand wurde das Spiel der SG besser. Möglichkeiten ergaben sich zunächst nach Eckbällen. In der 36. Minute flog ein solcher an Freund und Feind vorbei und landete bei Yannick Schell, der über das Tor schoß. Kurz darauf traf Ingo Rastetter ebenfalls nach einer Ecke die Latte. Erst unmittelbar vor der Pause konnten die Stupfericher ausgleichen. David Krämer hatte auf Schell gespielt, der sich auf der linken Seite durchsetzte und dem mitgelaufenen Tobias Fückel auflegte, der mühelos zum 1:1 ausgleichen konnte. Schiedsrichter Müller ließ gar nicht anspielen.
Nach dem Seitenwechsel waren es zunächst die Gäste, die einige Gelegenheiten zur erneuten Führung ausließen. Nach einer Eckballhereingabe kam Devrim Karakurt frei zum Kopfball, der nur knapp über die Latte des Stupfericher Tores zischte. Kurz darauf traf Zanda per Kopf nur die Latte, der zurückspringenden Ball wurde erneut in Richtung Tor geköpft, doch Mall stand goldrichtig und verhinderte das mögliche 1:2. Auf der anderen Seite hatte sich Fückel auf der rechten Seite durchgesetzt und kam zum Schuß. Tobias Vier im Tor der DJK konnte mit den Fingerspitzen den Ball um den Pfosten lenken. Keine Abwehrchance hatte Vier allerdings in der 65. Minute. Eine Ecke der SG konnten die Mühlburger nur unzureichend abwehren. Der Ball wieder zu Marco Schäfer, der vor das Tor flankte, wo Fückel nur noch den Fuß hinhalten mußte, und es hieß 2:1. Mit der Führung im Rücken spielte es sich für die Gastgeber nun bedeutend einfacher. Die Entscheidung besorgte kurz nach seiner Einwechslung Kevin Bachmann. Julian Widmann hatte zunächst auf Markus Eldracher, der auf Grund der Rot-Sperren für André Eisele und Nici Bachmann und der urlaubsbedingten Ausfälle von Robin Gräber und Sebastian Weber in die Mannschaft gerutscht war, gespielt. Dieser behauptete auf dem rechten Flügel den Ball und flankte mustergültig vor das Tor, wo Bachmann per Kopf das 3:1 besorgte. Auf Seiten der SG vergaben Schell und Marco Glaser noch gute Konterchancen zu einem möglichen höheren Sieg, so daß es beim 3:1 blieb. (JZ)

Bilder: Hans Pallasch