Sonntag, 28. Januar 2018: Freundschaftsspiel - 520003358

TSV Pfaffenrot - SG Stupferich        2:6 (2:1)

1. Mall  5. Arnold  6. Eldracher, F.  10. Schäfer  11. Speck  13. Mai  17. Rastetter 18. Thumulka   27. Gräber  28. Vielsäcker  33. Fückel
8. Krämer   20. Faißt  21. Rolf  31. Widmann  
Alle Spieler eingesetzt, mehrfacher Wechsel erlaubt.

Schiedsrichter: Dill, Marvin

0:1 (  3.) Fückel
1:1 (  6.) Gegenheimer
2:1 (21.) Martinez
2:2 (56.) Rolf
2:3 (65.) Schäfer
2:4 (70.) Fückel
2:5 (83.) Rolf (Foulelfmeter)
2:6 (87.) Fückel

Holpriger Start der SG in die Vorbereitung

Nach einigen Startschwierigkeiten konnte die SG Stupferich schließlich doch noch deutlich den klassenniedrigeren TSV Pfaffenrot in die Schranken weisen. Zwar erwischten die Stupfericher mit dem Blitztor nach nach Minuten durch Tobias Fückel einen Start nach Maß, doch nur drei Minuten später konnte Kai Gegenheimer für die Platzherren ausgleichen. Nach zwanzig Minuten leisteten sich die Gäste einen Ballverlust in der eigenen Hälfte. Ein Pfaffenroter traf zunächst den Pfosten, den Nachschuß brachte Denis Martinez zum 2:1 im Tor unter. Die Gäste erspielten sich eine Reihe von guten Tormöglichkeiten, doch meistens schossen sie den Pfaffenroter Torwart Stefan Christoph an, so daß es mit der Führung für den A-Ligisten in die Halbzeit ging.
Im zweiten Abschnitt legten die Stupfericher endlich ihre Abschlußschwäche ab, so daß doch noch ein standesgemäßer Sieg heraussprang. Nach einer knappen Stunde traf der eingewechselte Fabrice Rolf zum Ausgleich. Knapp zehn Minuten später brachte ein Schuß aus dem Hintergrund von Marco Schäfer die SG mit 2:3 in Front. Tobias Fückel besorgte mit einem Linksschuß zum 2:4 in der siebzigsten Minute die Vorentscheidung. Sieben Minuten vor Spielende wurde Rolf im gegnerischen Strafraum gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelte er selbst zum 2:5. Den Schlußpunkt setzte wiederum Fückel mit dem 2:6 drei Minuten vor Spielende. (JZ)