Sonntag, 28. Mai 2017:  30. Spieltag Kreisliga Karlsruhe - 320010233

SG Stupferich - FV Sportfreunde Forchheim        2:2 (2:1)    

1. Mall   5. Arnold  8. Krämer  10. Schäfer  13. Mai  15. Weber, S.    16. Eldracher, Mat.  17. Rastetter   18. Thumulka   23. Ekic  33. Fückel
6. Eldracher, F. (für Nr. 13 / 56. Min.)  7. Bergmann (für Nr. 18 / 62. Min.)   9. Seidel   20. Faißt (für Nr. 8 / 56. Min.)    27. Gäber (für Nr. 23 / 62. Min.)
   
Schiedsrichter: Knodel, Nico
Assistenten: Weber, Patrick + Reitze, Sandra

1:0 ( 7.) Fückel
2:0 (22.) Ekic
2:1 (34.) Forcher, Leander
2:2 (62.) Striby


SG trennt sich unentschieden vom Vizemeister

Mit einem letztlich gerechten 2:2 - Unentschieden trennten sich der Aufsteiger  SG Stupferich und der Vizemeister Sportfreunde Forchheim. Während die SG die Saison als bester Aufsteiger abschließen konnte, dürfen die Sportfreunde am nächsten Wochenende noch der Relegation um den Aufstiegt in die Landesliga antreten.

Bereits in der siebten Minute ging die SG in Führung. Ein langer Ball kam auf Nevis Ekic. Dieser flankte vor das Tor, wo Tobias Fückel bereit stand und zum 1:0 erfolgreich war. Zehn Minuten später schoß der aufgerückte Benni Mai eine Freistoßhereingabe von Marco Schäfer über die Latte. Auf der anderen Seite mußte SG - Torwart Mall zweimal klären. Mitte der ersten Halbzeit spielte Schäfer den Ball zu Fückel, der genau im richtigen Moment auf Ekic paßte. Dieser umkurvte den Forchheimer Torwart und hatte keine Mühe, den Ball zum 2:0 in's Tor zu schieben. Etwas überraschend fiel der Anschlußtreffer der Gäste durch Leander Forcher nach einer Standardsituation in der 34. Minute. Mario Dusing tauchte kurz vor dem Seitenwechsel im Stupfericher Strafraum auf, wurde durch Mai aber noch entscheidend gestört, so daß sein Schuß am Tor vorbei ging - ebenso wie auf der anderen Seite der Versuch von Ingo Rastetter.
Nach dem Seitenwechsel hatte zunächst Sebastian Weber die Möglichkeit zum 3:1, doch er legte sich den Ball zu weit vor, so daß Pascal Grüßinger im Tor der Forchheimer klären konnte. Der Ausgleich fiel nach einer guten Stunde. Grüßinger hatte einen Freistoß von Daniel Arnold pariert. Die Forchheimer starteten einen schnellen Gegenangriff, und der erst kurz vorher eingewechselte Niels Striby ließ Mall keine Abwehrmöglichkeit. Nach dem 2:2 steckten beide Mannschaften bei den immer noch heißen Temperaturen einen Gang zurück - letztlich ging es ja um nichts mehr. Die besseren Möglichkeiten, zum Siegtreffer zu kommen, hatten allerdings die Gäste, doch sowohl Striby als auch Dusing scheiterten jeweils aus aussichtsreicher Position. (JZ)

Bilder: Hans Pallasch